Aufbruch statt Stillstand! Sie haben die

Aufbruch statt Stillstand! Sie haben die

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

danke, dass Sie sich die Zeit nehmen sich darüber zu informieren, was mich bewegt für den Landtag in Baden-Württemberg zu kandidieren.

Ich stehe für eine kraftvolle und innovative Politik. Hierfür trete ich bereits seit mehr als 16 Jahren auf kommunaler Ebene in Freiburg ein. Zunächst als Kreisverbandsvorsitzender, seit 2009 als Mitglied des Gemeinderates und Fraktionsvorsitzender.

Es entspricht meinem Verständnis von Politik, Verkrustungen aufzubrechen, scheinbar unumstößliche Politikrituale in Frage stellen, sehr bürgernah, menschlich und mit aufrichtigem Interesse für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger einzutreten. Ich scheue hierbei die inhaltliche Konfrontation in der Sache nicht, wenn es erforderlich, für gute und bessere Lösungen „zu streiten“.

Unterstützen Sie mich und die Freien Wähler in Baden-Württemberg. Es wird Zeit, dass die kommunalen Interessen endlich auch Sitz und Stimme im Landtag erhalten. Damit ab März 2021 in Stuttgart das entschieden wird, was die Bürgerinnen und Bürger in den Städten und Gemeinden auch tatsächlich benötigen.

Gehen Sie vor allem zur Wahl. Egal, ob Sie Ihre Stimme per Briefwahl, oder am 14. März 2021 in Ihrem Wahllokal abgeben. Wählen ist natürlich ein Bürgerrecht, nach meiner Überzeugung jedoch eine Bürgerpflicht.

Ihr

Johannes Gröger

Liebe Freunde, Unterstützer, Wählerinnen und Wähler,

die letzte Stimme ist nun ausgezählt und das Ergebnis der Landtagswahl 2021 liegt vor. Die Freien Wähler haben es leider nicht in den Landtag geschafft. Realistisch betrachtet war dies beim „ersten wirklichen Versuch“ auch nicht zu erwarten. In Bayern waren drei, in Rheinland Pfalz sogar vier Anläufe notwendig.

Erfreulicherweise konnten die Freien Wähler in Baden-Württemberg mit 3 % aber ein Ergebnis erzielen, das Anlass zu der begründeten Annahme gibt, den Einzug in den Landtag 2026 zu schaffen. Insoweit gilt die alte Weisheit: „Nach der Wahl ist vor der Wahl“.

Ich persönlich habe mit 2,9, bzw. 2,8 % ein tolles Ergebnis erzielt, wenn man dies mit allen anderen Großstädten in Baden-Württemberg vergleicht. Ein solcher Erfolg  war nur möglich, weil mich viele Freunde und Helfer unterstützt haben, wofür ich mich von ganzem Herzen bedanke.

Mein Dank auch an alle, die mir ihre Stimme und ihr Vertrauen gegeben haben.

Jetzt heißt es mit ganzer Kraft auch weiterhin im Freiburger Gemeinderat zu arbeiten, um das in mich gesetzte Vertrauen zu rechtfertigen.

Herzliche Grüße

Ihr

Johannes Gröger